Texel mit Kind: Abenteuer und Entspannung auf der holländischen Insel

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Anreise nach Texel mit Kind

Wir sind mit dem Auto von Nordrhein-Westfalen bis nach Den Helder in den Niederlangen gefahren. Je nach Verkehrslage dauert die Fahrt drei bis fünf Stunden. Besonders an den Feiertagen und in den Ferien sind allerdings viele Deutsche auf dem Weg in die Niederlande und es kommt zu längeren Staus. Da Texel eine Insel ist muss man zwischen Den Helden auf dem Festland und T’Horntje auf Texel eine Fähre nutzen. Man kann als Fußgänger und Fahrradfahrer ohne Auto auf die Insel kommen oder man kann das Auto mitnehmen. Am besten kauft man sich vorab online ein Ticket bei TESO, dem Fährdienst zwischen Den Helden und Texel. Es gibt mehrere Abfahrten täglich ab Den Helden, aber man kann keine Uhrzeit reservieren. Das kann von Vorteil sein, wenn man im Stau steht. Allerdings kann es auch sein, dass man ein wenig anstehen muss. Bisher sind wir aber immer bei der nächsten Fähre mitgekommen und mussten nicht lange warten. Auch wenn man kein Datum und keine Uhrzeit für die Fähre reservieren kann, so gibt es günstige Tarife für bestimmte Wochentage. Es lohnt sich auf jeden Fall den Preis online zu prüfen, denn der Niedrigtarif ist 30% günstiger.

Unterkunft

Auf Texel gibt es unzählige Unterkunftsmöglichkeiten für jedes Budget.

Hostel

Wir haben uns bei unserem ersten Aufenthalt für ein Hostel* entschieden, da das Wetter sehr wechselhaft war.

Campingplatz

Für unseren zweiten Aufenthalt auf Texel mit Kind haben wir uns für einen Campingplatz in den Dünen entschieden. Hier findest du Stellplätze sowie Chalets*.

Aktivitäten und Ausflüge

Nach oben scrollen